Welche Aufgabe soll das Gebäude der ehemaligen Synagoge Steinsfurt erfüllen?

(1) Im Einzugsbereich der Stadt Sinsheim gab es neun Synagogen, die von einem regen jüdischen
     Leben in der Region zeugen. Auch wenn es heute nur noch vier Synagogen gibt, die den baulichen
     Charakter der ursprünglichen Bauweise bewahrt haben, so nimmt Sinsheim in Süddeutschland
     einen einmaligen Platz ein Sinsheim darf für sich in Anspruch nehmen, das frühere Zentrum des
     Landjudentums im Kraichgau gewesen
zu sein..
     Diese besondere historische Rolle gilt es hervorzuheben. Es geht daher um die Bewahrung der
     Spuren und Zeugnisse des jüdischen Lebens im Kraichgau. Dies könnte mit der Gründung
     Dokumentationszentrum in der  ehemaligen Synagoge in Steinsfurt geschehen.

+ Der Ort Steinsfurt ist von der geografischen Lage her dazu vorzüglich geeignet.
+ Es entsteht ein weiterer touristischer Anziehungspunkt.

+ Historisch kommt Steinsfurt auch deshalb eine besondere Bedeutung zu, da der große Mäzen und
   Sponsor, Dr. Hermann Weil, aus Steinsfurt stammte und dessen Sohn Felix Weil das Institut für
   Sozialforschung in Frankfurt gründete.