Gurs in Südfrankreich
Reste des "Camp de Gurs" und Deportiertenfriedhof

Gurs, das Lager in den französischen Pyrenäen, war eine
Barackenstadt. Die einzelnen Blocks nannte man Ilots, sie waren
mit großen Buchstaben gekennzeichnet.
A-H für Männer, I-M für Frauen.
Jedes Ilot bestand aus 20 - 26 Baracken, von denen jede mit
durchschnittlich 60 Personen belegt war. Außerhalb des Lagers
war ein Friedhof, rings um das Lager ein zwei Meter hoher
doppelter Stacheldrahtzaun gezogen, zusätzlich gesichert durch
Wachtposten.
An diesem Ort waren 6538 Juden aus Baden und der Pfalz eingesperrt.

Heute sind nur noch wenige Überreste dieser Barackenstadt zu finden.

             bgurs5.jpg (13588 Byte)  
Weg zum Deportiertenfriedhof

     bgurs6.jpg (18918 Byte)

                       bgurs3.jpg (16915 Byte)
     

 Der Deportiertenfriedhof

       bgurs8.jpg (22811 Byte)
Hier ruht Hannchen Ottenheimer
geboren in  Neidenstein
1868 - 1941

    bgurs10.jpg (13455 Byte)
Hier ruht Adolf Grombacher
geboren in Obergimpern
1880 - 1942

                          bgurs9.jpg (16995 Byte)
                       

Fundamentreste und Holz-Nachbau einer Baracke

                          bgurs4.jpg (15051 Byte)
 

   Hinweisschild auf den Ort einer Folter- u. Gefängnisbaracke

        bgurs11.jpg (11542 Byte)
ICI,
DE MAI 1939 AU 25 AOUT 1944; S'ÉTENDAIT LE CAMP DE GURS
ÒU FURENT INTERNÉS DANS LA MISERE, LA SOUFRANCE ET LA FAIM
61 000 HOMMES, FEMMES ET ENFANTS:

COMBATTANTS DE L'ARMÉE INTERNATIONALES EN ESPAGNE
REFUGIÉS AYANT CHERCHÉ ASILE EN FRANCE
FRANCAIS RÉSISTANTS OU VICTIMES DE PERSECUTIONS POLITIQUE

TSIGANES
6538 EXPULSÉS DU PAYS DE BADE ET DU PLADINAT PAR LES NAZIS
ET PARQUÉS ICI PAR LE GOUVERNEMENT DE PETAIN

   bgurs12.jpg (11051 Byte)
    ZUR ERINNERUNG
     AN DIE IM JAHRE 1940
DEPORTIERTEN
DEUTSCHEN ISRAELITEN
DIE HIER IHRE LETZTE
RUHESTÄTTE FANDEN
WIEDERHERGESTELLT
IN DEN JAHREN
1961 - 1962
VON DEN STÄDTEN UND
KREISEN DES LANDES
BADEN-DEUTSCHLAND
IN ZUSAMMENARBEIT
MIT DEM OBERRAT DER
ISRAELITEN BADENS
UNTER PRÄSIDENT
OTTO NACHMANN
1945 - 1961