Jüdische Häuser in Neidenstein um die Jahrhundertwende
(siehe auch Ortsplan)

Strasse

Haus-Nr. Besitzer
Bahnhofstrasse 2 Zadokt Mayer
(Viehhändler)
Bahnhofstrasse 1 Bernhard Jakob
(Kleinviehhändler)
Bahnhofstrasse 13 Moses Eisenmann (Schäfer)
Bahnhofstrasse 28 links: Nathan u. Berhard Vogel
rechts: Jakob Jakob II
(Viehhändler)
Bahnhofstrasse 28 Aaron Sinsheimer (Witwe)
Bahnhofstrasse 31 Adolf und Alfred Dührenheimer
(Manufaktur)
Bahnhofstrasse 32 Leopold Oppenheimer
(Makler, Schmuser)
Bahnhofstrasse 34 Meier Wertheimer
(Schuhhändler)
Bahnhofstrasse 40 Isaak Friedberger
(Getreidehändler)
Bahnhofstrasse 59 Lehmann Mayer
(Viehhändler)
Eschelbronner Strasse 2 Isaak Hirsch Mayer
(Holz- u. Stoffhändler)
Eschelbronner Strasse 4 Jonathan Mayer
(Eisenhandlung)
Eschelbronner Strasse 5 Albert Ettlinger
(Viehhändler)
Eschelbronner Strasse 7 Josef Kaufmann
(Viehhändler)
Eschelbronner Strasse 10 Wolf Friedberger
(Getreidehändler)
Eschelbronner Strasse 11 Moses Oppenheimer
(Pferdehändler)
Eschelbronner Strasse 19 Judenschule
Schloßstrasse 6 Kafl. Mayer (Metzgerei)
Kirchgraben 3 Wolf und Julius Würzweiler
(Pferdehändler und
Lagerhausbesitzer)
Kirchgraben 4 Wolf und Julius Würweiler
(Pferdehändler)
Kirchgraben 5 Adolf Frischer (Händler)
Kirchgraben 6 Synagoge (davor isr. Schule)
Kirchgraben 8 Marx Kaufmann (Viehändler)
Kirchgraben 12 Ludwig Löhmann
Daisbacher Strasse 23 Benedikt Jakob (Viehhändler)
Bergstrasse 12 Jakob Liebmann
(Gasthaus zum Hirsch)
Bergstrasse 28 Jud Löb
Bergstrasse 30 Siegfried Mayer
Bergstrasse 32 Isaak Mayer (Metzgerei)
und Jakob I (Viehändler)
anschliessend:
Mordsche Kaufmann (Kleinviehhändler)
und Löb Bamberger
(Makler und Schmuser)